Wir sind für Sie da

Wir heißen Sie herzlich willkommen in unserer traditionsreichen Gaststätte FRÜH „Em Veedel“! Unser Restaurantleiter Fabricio Giangrande und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch. Die Köbesse servieren in ihrer blauen Tracht frisch gezapftes Früh Kölsch und rheinische Speisen an den blank gescheuerten Holztischen. Unser Küchenteam, unter der Leitung von Oliver Krampitz und Patrick Will, kümmert sich um die kölsche Küche – vom Halven Hahn, über Himmel un Ääd bis hin zum Speckpfannkuchen.

Panagiotis Paltidis, Restaurantleiter
Gavriel Chrysostomides, Oberköbes
Daniel Schmitz, Köbes
Karl Schroeders, Zappes
Margarete Riesenbeck, Theke
Patrick Will, Koch
Oliver Krampitz, Koch
Serdal Yavuz, Koch

Karriere bei FRÜH

Werden Sie Teil des FRÜH-Teams! Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz in einem Kölner Traditionsunternehmen, abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem jungen dynamischen Team, Aufstiegsmöglichkeiten in unserem wachsenden Unternehmen, regelmäßige Dienstzeiten und hohe Sozialleistungen.

Zur FRÜH Gastronomie Karriere-Seite

Im FRÜH „Em Veedel“ gilt das Kölsche Grundgesetz

Artikel 1:
Et es wie et es
(Es ist, wie es ist)

Artikel 2:
Et kütt wie et kütt
(Es kommt, wie es kommt)

Artikel 3:
Et hätt noch emmer joot jejange
(Es ist bisher immer noch gut gegangen)

Artikel 4:
Wat fott es, es fott
(Was weg ist, ist weg) 

Artikel 5:
Et bliev nix wie et wor
(Es bleibt nichts wie es war)

Artikel 6:
Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet
(Kennen wir nicht, brauchen wir nicht, weg damit)

Artikel 7:
Wat wells de maache?
(Was willst du machen?)

Artikel 8:
Maach et joot, ävver nit zo off
(Mach es gut, aber nicht zu oft)

Artikel 9:
Wat soll dä Kwatsch?
(Was soll der Quatsch?)

Artikel 10:
Drinks de ejne met?
(Trinkst du einen mit?)

Artikel 11:
Do laachs de disch kapott
(Da lachst du dich kaputt)